Natascha

GRASSER

Natascha Grasser, 1984 in Judenburg geboren, arbeitet seit 2010 als Regisseurin und Theaterpädagogin, vor allem, in der freien Szene Graz.

  • Facebook Social Icon
Grasser_Natascha_ (12).jpg

In Graz inszeniert sie u.a. für das Mezzanin Theater, das Theater am Ortweinplatz und das Next Liberty.  Schwerpunkt ihrer Arbeit sind die Produktion und Vermittlung von qualitätsvollem Kinder- und Jugendtheater für alle Altersgruppen.

 

In Interdisziplinären Projekten arbeitet Grasser immer wieder mit KünstlerInnen unterschiedlichster Kunstrichtungen zusammen um die Grenzen für Theater für junges wie auch erwachsenens Publikum jedesmal neu auszuloten.

 

Ihre Regiearbeiten wurden wiederholt für den Stella – Darstellenden Kunstpreis für junges Publikum nominiert.

Projektauswahl

2019 | Regie: „Die Schöne und das Beast“ – Next Liberty Graz

2018 | Regie: „Ox und Esel“ – Next Liberty Graz

2018 | Regie: „La vita mi paggio“ – Mezzanin Theater / Festival La Strada Graz

2017 | Regie: „Jo im roten Kleid“ Mezzanin Theater, Graz (nominiert STELLA 2017)

2016 | Regie: „Anna und die Wut“ Mezzanin Theater, Graz (nominiert STELLA 2016)

Produktionen: ICH WILL NOCH NICHT GEHEN, Regie